Getrüffeltes Safran-Risotto

  • Vorbereitungszeit

    ca. 10 Minuten
  • Kochzeit

    ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeit

    1
  • Personenzahl

    2

Zutaten

Zutaten für zwei Personen:

2 Schalotten
1 große Knoblauchzehe
1 l Geflügelfond
6 El Rapsöl
200 g Risotto-Reis (Carnaroli)
200 ml trockener Weißwein
Salz, Pfeffer
1 Messerspitze Safran
50 g kalte Trüffelbutter
100 g ital. Hartkäse (z.B. Grana Padano oder Parmesan)
1 frische Trüffelknolle

Rezept drucken

Zubereitung

Die Schalotten fein würfeln, den Knoblauch schälen und leicht andrücken. Den Safran in kaltem Wasser einweichen. Den Fond in einem Topf aufkochen und das Öl erhitzen. Die Schalotten und den Knoblauch im Öl bei mittlerer Hitze 4 Minuten glasig dünsten.
Den Reis zugeben und 2 Minuten andünsten. Mit Weißwein ablöschen und stark einkochen lassen.
Mit so viel kochendem Fond aufgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist.
Den Risotto unter Schwenken oder Rühren ca. 20 Minuten garen. Dabei nach und nach den restlichen heißen Fond zugeben. Wenn man den Risotto schwenkt, spürt man, wann er cremig ist und Wellen bildet. Den Risotto mit Salz und Pfeffer würzen, den Safran hinzufügen und den Knoblauch entfernen. Den Risotto beiseitestellen und die Trüffelbutter unterrühren. Den Käse über das Gericht reiben, unterrühren und 2 Minuten ziehen lassen. In vorgewärmten Tellern servieren und den frischen Trüffel darüber hobeln.

Beitrag teilen

Das könnte dir auch gefallen

22. Februar 2019

Heilbutt auf wilder Tomate, gerösteter Fenchel und Meerrettichschaum

5. Dezember 2018

gebratene Jakobsmuschel auf Kartoffelstampf und Oliven-Salsa Verde